Consilio GmbH kompetent neutral objektiv
   Consilio GmbH                                         kompetent neutral objektiv

Die 7 Tod-Sünden beim Abschluss eines Mietvertrages

 

Die nachstehende Auflistung gibt einen kurzen Überblick über die Fallen, die Vermietern über Nacht große Sorgen bereiten können. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nachstehend das Thema bzw. die einzelnen Probleme nur kurz anreißen können.

 

Das Thema an sich ist sehr komplex. Sollten Sie weitere Fragen oder gar ein konkretes Problem haben, stehen Ihnen unsere Spezialisten gern mit Rat und Tat zur Seite.

 

Setzen Sie sich einfach kurz und unverbindlich mit uns in Verbindung. Wir helfen gern. …Hier… 

 

 

 

Die 7 Tod-Sünden

1. Falsches Formular


Veraltet Ungeeignet Selbstgestricktes Formular (Rechtssicherheit???) z.B: Verweis auf II. BV § 568 BGB wird ausgeschlossen Fristenplan mit starrer Frist

 

2. Falsche Vertragspartei

 

Prüfung des Eigentümer-Status per Grundbuch Vorsicht bei Erbengemeinschaften oder BGB –Gesellschaften (…alle Gesellschafter aufführen u. alle unterschreiben lassen…) Ebenso bei mehreren Mietern – alle Mieter als Vertragspartei aufnehmen – …Haftung durch jeden Mieter als Gesamtschuldner…)

 

3. Objektbeschreibung

 

z.B. alle Mieträume Nebenräume Gemeinschaftseinrichtungen Mitvermietetes Zubehör Vollständige und präzise Formulierung Vorsicht bei Flächenangaben – Schadensersatzansprüche können geltend gemacht werden.

 

4. Fehler bei Laufzeiten

 

keine einfache Befristung mehr möglich nur noch qualifizierte Zeitverträge zulässig. Befristungsgründe: Eigenbedarf Abbruch/Modernisierung Vermietung an Betriebsangehörige Gründe bei Abschluss des Mietvertrages schriftlich und nachvollziehbar mitteilen Bei Staffelmiete max. 4 Jahre Befristung Ordentliches Kündigungsrecht kann auch durch Formularvertrag ausgeschlossen werden. Für Mieter max. 4 Jahre Schriftformerfordernis bei befristeten Verträgen gilt auch für spätere Nachträge oder Änderungen

 

5. Fehler bei Miete

 

Zusätzliche Betriebskosten schuldet der Mieter nur bei Vereinbarung Pauschale und Vorauszahlung nicht verwechseln Seit 1.1.2004 gilt bei der Betriebskosten-Verordnung nicht mehr Anlage 3 zu §27 der II. BV: Sonstige Betriebskosten namentlich nennen Staffelmiete gelten zahlreiche Besonderheiten – max. 4 Jahre. Frist beachten!!!

 

6. Fehler bei Schönheitsreparaturen

 

Grundsatz: Mieter darf nicht zu mehr verpflichtet werden , als er abwohnt. Unzulässig: z.B. Verpflichtung zur Schlussrenovierung unabhängig von der Mietdauer Zulässig: z.B. Quotenklausel + Fristenplan als Kombi.

 

7. Kaution

 

Max. 3-Netto-Mieten Barkaution: Zahlung in 3 Raten Bürgschaft oder Sparbuch über Höhe der Kaution sofort.

 

 

 

Zurück

 

 

Kontakt

Consilio GmbH

Heidenheimerstr. 36
73447 Oberkochen 

 

Telefon
07364-9612-0
07364-9612-11

 

Fax

07364-9612-49


Mobil
0171-6374701

Mail
info@consilio-gmbh.net 

 

Home
www.consilio-gmbh.net 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Consilio GmbH